PROF. DR. HERMANN EINSELE
 
Hermann Einsele ist Professor für Innere Medizin und seit 2004 Direktor der Abteilung für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Würzburg. Nach seiner medizinischen Ausbildung an den Universitäten Tübingen, Manchester und London war Professor Einsele wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Häma¬tologie, Onkologie, Rheumatologie und Immunologie an der Universität Tübingen. 1991 erlangte er die Facharztanerkennung für Innere Medizin und 1996 die Anerkennung Schwerpunktbezeichnung Hämatologie/Onkologie. 1999 wurde er zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Tübingen ernannt. Prof. Einsele ist Gastprofessor am Fred Hutchinson Krebsforschungszentrum in Seattle, WA, USA und an der Stadt Hope Hospital, Duarte, CA, USA. Von 2011-2015 war Hermann Einsele Vize-Dekan der Medizinischen Fakultät der Univer¬sität Würzburg, seit 2015 ist er Vizepräsident der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. 1999 wurde Hermann Einsele zum Vorsitzenden der Deutschen Studiengruppe Multiple Myelom gewählt. Im Jahr 2003 erhielt er den van Bekkum Award. Im Jahr 2011 wurde er zum Ehrenkollegen des Royal College of Pathologists (London) gewählt und 2014 als Mitglied in die Akademie der Wissenschaften und Literatur, Mainz aufgenommen. Prof. Einsele ist Experte auf dem Gebiet des Multiplen Myeloms, der Stammzelltrans¬plantation und der Adoptivimmunotherapie bei hämatologischen und onkologischen Patienten.

zurück zur Referentenübersicht