PROF. DR. SEBASTIAN STINTZING
 

Prof Stintzing leitet seit 2019 die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie am Standort Charité Mitte. Darüber hinaus ist er für die Koordination der Studien und Therapie solider Tumore an allen drei Campus zuständig. Zuvor war er am Klinikum der Universität München (LMU) tätig. Medizin studierte er in Erlangen wo er nach dem Studium zunächst an der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Pulmologie und Endokrinologie arbeitete.

Wissenschaftlich beschäftigt er sich mit der Therapieoptimierung gastrointestinaler Tumore und hier insbesondere mit dem metastasierten Kolonkarzinom. Er koordiniert und leitet mehrere klinische Studien und arbeitet an der Definition neuer Biomarker um die Therapieführung zu verbessern. Hierzu war er im Rahmen einer von der Deutschen Krebshilfe geförderten Stelle von 2012-2014 in Los Angeles am Norris Comprehensive Cancer Center der University of Southern California (USC) tätig. Daneben ist er seit 2018 Sprecher der Leitgruppe kolorektale Karzinome innerhalb der Arbeitsgemeinschaft internistischer Onkologie (AIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und Mitglied der S3-Leitlinienkonferenz für Darmkrebs.


Foto Credit: Charité – Universitätsmedizin Berlin



zurück zur Referentenübersicht