PROF. DR. CHARLOTTE NIEMEYER
 
Prof. Niemeyer studierte Medizin an den Universitäten Kiel, Nottingham (GB) und Freiburg. Sie begann ihre Facharztausbildung in Pädiatrie am Universitätskliniken Kiel, und war anschließend für 5 Jahre als Fellow in Pediatric Hematology/Oncology und Instructor am Children’s Hospital, Dana-Farber Cancer Institute, Harvard Medical School, Boston, USA, tätig. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland arbeitete Prof. Niemeyer an der Medizinischen Hochschule Hannover und am Universitätsklinikum Freiburg. Sie ist Ärztliche Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie an der Freiburger Universitätskinderklinik. Prof. Niemeyers Forschung liegt im Bereich der myelodysplastischen Syndrome, des Knochenmarkversagens und der genetischen Prädisposition für Leukämien. Prof. Niemeyer brachte sich in viele Gremien US amerikanischer und deutscher Fachgesellschaften ein und ist gegenwärtig Mitglied des Stiftungsrats der Deutschen Krebshilfe. Sie ist Mitglied der Leopoldina Nationale Akademie der Wissenschaften, und ihre Forschungsarbeiten wurden u.a. mit dem Deutschen Krebspreis (2013) and den Jean Bernard Lifetime Achievement Award der European Society of Hematology (2018) ausgezeichnet

zurück zur Referentenübersicht