TAMARA HUSSONG MILAGRE
 

Tamara Hussong Milagre ist Gründerin und Präsidentin de Patientenorganisation EVITA, die seit 2011 Familien unterstützt die von Erblichen Krebssyndromen betroffen sind. Seit 2017 ist sie auch Vertreterin von Mutationsträgern im Europäischen Referenznetzwerk GENTURIS. 2015 organisierte sie den BRCA Network- International Congress in Lissabon, der mit den renommiertesten Spezialisten der Welt zählen durfte und als Konsequenz eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der Portugiesischen Gründermutation BRCA2-P in Zusammenarbeit mit der portugiesischen Vereinigung für Krebsforschung ASPIC nach sich zog. Neben zahlreichen zusätzlichen Fortbildungen, belegte sie 2017 die Masterclass der Europäischen Schule für Onkologie (ESO) und anschließend den EUPATI-Kurs, in dem sie sowohl den Lebenszyklus des Medikamentes, als auch die Bedeutung und Wirkung der Einbeziehung von Patientenvertretern in die Forschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel erlernte. Außerdem absolvierte sie 2019 die EURORDIS Leadership School für die ePAGs der Europäischen Referenznetzwerke und integriert aktuell die Arbeitsgruppe „Erbliche Krebssyndrome“ der Portugiesischen Krebsgesellschaft SPO.



zurück zur Referentenübersicht